Universität Hamburg | Public Management



Der Mehrwert der kommunalen Doppik in Deutschland
aus Sicht von Kämmerern und Haushaltspolitikern
- Ergebnisse zweier bundesweiter Befragungen -

Johannes Kepler Universität Linz
Startseite
Begriff 'Doppik'
Zusammenfassung
Ergebnisse
Danksagung
Ansprechpartner
  Ergebnisse:
  Allgemeine Fragen  |  Umstellungsstand  |  Mehrwert der Doppik  |  Umstellungsprobleme  |  Bürgerhaushalt

Die Ergebnisse im Detail


... aus Sicht der Kämmerer ... aus Sicht der Politiker

Ergebnisse im Detail  »  Kämmerer  »  Mehrwert der Doppik  »  Generationengerechtigkeit

Mehrwert der Doppik: Generationengerechtigkeit


Ein wesentliches Ziel der Doppik-Umstellung besteht in der Etablierung des sog. Ressourcenverbrauchkonzepts im Haushalts- und Rechnungswesen. Durch Erfassung und Abbildung von Ressourcenverbrauch (Aufwendungen) und Ressourcenaufkommen (Erträge) soll der Grundsatz der Generationengerechtigkeit sichergestellt werden. Über die Verpflichtung zum Ausgleich des Ergebnishaushalts hat der ressourcenverbrauchsorientierte Grundsatz der Generationengerechtigkeit Einzug ins Haushaltsrecht erhalten.

Den Vorteil der verbesserten Generationengerechtigkeit nehmen auch die Kämmerer mit deutlicher Mehrheit wahr. Neben einer erhöhten Transparenz hinsichtlich der Frage, ob auf Kosten künftiger Generationen gewirtschaftet wird, gilt dies auch für die Verwaltungssteuerung.

Als zentrale Kenngröße in der Diskussion um die Generationengerechtigkeit wird das ordentliche Ergebnis angesehen. Das Eigenkapital nimmt eine untergeordnete Rolle ein. Zur wissenschaftlichen Diskussion um die Kenngrößen Eigenkapital und Eigenkapitalquote siehe:
» Zum Eigenkapital von Gebietskörperschaften: populäre Irrtümer und Missverständnisse (Mühlenkamp/Magin)
» Eigenkapital/Eigenkapitalquote: ein vernachlässigbarer Faktor? (Budäus/Hilgers)
» Replik zu "Eigenkapital und EK-Quote" (Mühlenkamp/Magin)

Für die Unterstützung bei der Sicherstellung der dauerhaften finanziellen Leistungsfähigkeit ergibt sich ein gemischtes, wenngleich in der Tendenz leicht kritisches Bild.


Aufgrund der Berücksichtigung des Ressourcenverbrauchs in der Doppik (z.B. über Abschreibungen, Rückstellungen) ist es leichter eine generationengerechtere Verwaltungssteuerung zu betreiben.

Aufgrund der Berücksichtigung des Ressourcenverbrauchs in der Doppik (z.B. über Abschreibungen, Rückstellungen) ist es leichter eine generationengerechtere Verwaltungssteuerung zu betreiben. (Kämmerer)



Die Doppik macht transparent, wann auf Kosten künftiger Generationen gelebt wird.

Die Doppik macht transparent, wann auf Kosten künftiger Generationen gelebt wird. (Kämmerer)



Die Doppik erleichtert es, die dauerhafte finanzielle Leistungsfähigkeit unserer Kommune sicherzustellen.

Die Doppik erleichtert es, die dauerhafte finanzielle Leistungsfähigkeit unserer Kommune sicherzustellen. (Kämmerer)



Die Ausgeglichenheit von ordentlichen Erträge und ordentlichen Aufwendungen (ordentliches Ergebnis) ist die wichtigste Kenngröße in der politischen Diskussion um die Generationengerechtigkeit in unserer Kommune.

Die Ausgeglichenheit von ordentlichen Erträge und ordentlichen Aufwendungen (ordentliches Ergebnis) ist die wichtigste Kenngröße in der politischen Diskussion um die Generationengerechtigkeit in unserer Kommune. (Kämmerer)



Die Eigenkapitalquote ist in der politischen Diskussion um die Generationengerechtigkeit in unserer Kommune die wichtigste Kenngröße.

Die Eigenkapitalquote ist in der politischen Diskussion um die Generationengerechtigkeit in unserer Kommune die wichtigste Kenngröße. (Kämmerer)


   


© Dennis Hilgers, Andreas Burth   |   Impressum